IPv6

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diverses

diese Seite https://www.kruedewagen.de/wiki/IPv6 hat mir sehr bei der Einrichtung des subnetzes hinter dem Server mit Tunnel geholfen

Meine Einrichtung von IPv6 am openSuse Linux Server

Wenn man noch keine IPv6 Adresse hat kann man sich bei einem Tunnelbroker einen Zugang sowie einen Netzwerk-Präfix besorgen. Ich habe für SixXS (Six Access) entscheiden.

Wie man zur IPv6 Adresse und dem IPv6 Tunnel kommt ist unter 10 easy mini steps to IPv6 beschrieben

IPv6 in IPv4 Tunnel via SixXS

Es wird das rpm aiccu von SixXS benötigt. Dazu fügt man das Repository http://download.opensuse.org/repositories/network:/utilities/openSUSE_13.1/

IPv6 Subnetz hinter dem Server

Der Netzwerkkarte eine IPv6 Adresse vergeben

Stateless oder Stateful

Stateless hat den Vorteil, dass sich alles automatisch konfiguriert (sollte) das wird mit dem Programm radvd erledigt. Hat aber den großen Nachteil, dass man keine Namensauflösung für die Clients machen kann.

Datei /etc/radvd.conf anpassen.

prefix fd1e:2001:.....::/64

Stateful Adressen mit dhcp vergeben, allerdings kann man kein Default Gateway vergeben

IPv6-Forwarding einrichten

in der Datei /etc/sysctl.conf den Parameter net.ipv6.conf.all.forwarding = 1 setzen. Kontrolle mit

sysctl -a|grep "v6.*\.forw"

Ob man eine IPv6 Adresse hat kann man mit dem Befehl ifconfig sehen. Es muss einen Eintrag mit Gültigkeitsbereich:Global geben

Firewall konfuigurieren

outgoing

FW_FORWARD="2a01:123:456::/64,0/0"

Routing kontrollieren

die IPv6 Adresse der Netzwerkarte am Server muss als default erscheinen

Linux

ip -6 route list

Windows

route PRINT -6

Firewall forwarding für den ausgehenden IPv6 Verkehr freigeben

in der Datei /etc/sysconfig/SuSEfirewall2 den Parameter FW_FORWARD="2001:15c0:65ff:1234::/64,0/0" setzen

FW_FORWARD="2001:15c0:65ff:87e6::/64,0/0"

IPv6 Tools

  • ping6 # ping6 ipv6.google.com