Persönliche Infos

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Kurs

Das erste Mal das ich mich dem Fliegenfischen näherte war am 21.-23. April 2006. Ich besuchte mit meinem Bruder die Mondseer Ache und nahm hier bei einem Anfängerkurs der Firma Pro-Guides teil.
Das Kennenlernen des Materials und das Erlernen des Grundwurfes stand im Vordergrund.
Bei schönem Wetter und in sehr angenehmer Gesellschaft (Nora, Adi, Alex, Michi...) fing ich dort auch meine erste Bachforelle. Voll begeistert und mit bleibenden Erinnerungen kam ich nach Graz zurück.
Ein wunderschönes Wochenende war vorbei und meine Gedanken lange danach noch immer bei der Fischerei.
Fotos vom Kurs

Die eigene Rute

Nach langer Suche ist es endlich soweit. Ich halte meine nagelneue Rute mit Spule, Schnur und konischem Vorfach um insgesamt 319 Euro in den Händen. Konnte es natürlich nicht erwarten ein paar Probewürfe im Garten zu absolvieren. Gott sei Dank habe ich meine Grundkenntnisse vom Kurs nicht verlernt. Diese Compoundschnur von Vision ist wirklich genial. Meine Materialübersicht findest du hier. 16.05.2006
Zum Material

Trockentraining

Michael und ich waren heute dem 25.05.2006 ernsthaft an einer Wiese in unserer Umgebung Werfen üben. Es funktioniert schon wirklich gut, sodass ich schon auf eine Weite von 18-20 Meter komme. Das mit dem Rollwurf habe ich leider noch immer nicht drauf. Natürlich gibt es Fotos von unserer Aktivität.
Fotos vom Werfen

Fischen am Teich

Unser Vater und wir Buben waren heute dem 18.06.2006 fischen. Nachdem unser Vater nicht mit der Fliege fischt, viel die Wahl auf den Godetzteich. Michael und ich besorgten uns ein paar Karpfenfliegen in grellgelber Farbe. Michael war es der dann wirklich einen ca. 4kg schweren Schuppenkarpf an Land zog. Ich ging mit einem Schneider nach Haus, vielleicht bin ich es einfach falsch angegangen. Es hat auf jedenfall spass gemacht.
Karpfenfischen am Godetzteich

Das erstes Mal mit der Fliege auf der Teichalm

Waren heute dem 13.08.2006 auf der Teichalm und befischten dort den Mixnitzbach sowie den Teichalmsee. Mit dem Halbtagespreis von 12 Euro gehören die schon zu den billigen Anbietern. War aber recht ok. Habe vier Bachforellen mit der Nymphe gefangen. Leider ist der Bach mit drei Metern sehr schmal, sodass man öfters eine Nymphe an einen Baum verliert. Hatten aber zu wenig Zeit den See so richtig zu befischen. Leichter wäre es dort auch bei besserem Wetter, wir hatten ja leider einwenig Regen. Eine Bemerkung am Rande,- heute ist mir ja wirklich hin und wieder ein Rollwurf geglückt.
Am Mixnitzbach und dem Teichalmsee

Alleine auf der Teichalm

01.09.2006 : War heute alleine auf der Teichalm. Ist wirklich sehr gut gegangen, habe an die 25 Fische gefangen. Unteranderem auf zwei schöne Bachforellen. Doch der Höhepunkt war sicherlich das ich 5 Forellen mit der Trockenfliege fing. Voll super wenn die Fische die Trockene nehmen.
Am Mixnitzbach und dem Teichalmsee

Wiedermal auf der Teichalm

10.09.2006  : Versuchten uns zum letzten Mal dieses Jahr auf der Teichalm. War leider sehr besucht, sodass man den See kaum befischen konnte, weil man keinen Rückwärtsschwung machen konnte. Deswegen erkundeten wir den Bach stromaufwärts in Richtung Sommeralm. Die Erfolge waren aber bei weiten nicht so gross als beim letzten Mal am 01.09.2006.
Am Mixnitzbach und dem Teichalmsee

Am Gruenen See

07.11.2006: Heute waren wir am Grüenen See bei Tragöss in der Stmk. Es war wirklich genial. Die Regenbogenforelle nahmen die Köcherfliege mit der wir 5 Fische landen konnten. Ein großer Saibling von Michael ware gleich am Anfang der Höhepunkt, denn er allerdings mit einer kleinen Nymphe fing sowie eine Forelle die sich am Vormittag von der gleichen Nymphe überlisten lies. Michael Klein war dann am Nachmittag mit einem Emerger sehr erfolgreich und nahm letztendlich auch zwei Forellen mit. Gruener See